Logounter
blockHeaderEditIcon

Startmenue
blockHeaderEditIcon

Hals/Dekolleté

 

Hyaluronsäure Unterspritzung im Halsbereich

Die ursächlichste Behandlung um einen erschlafften und faltigen Hals zu straffen ist eine chirurgische Halsstraffung. Dies kann in Kombination mit einem Facelift des unteren Gesichts durchgeführt werden.

Zur nicht-chirurgischen ästhetischen Behandlung des alternden Halses gehört die flächige Unterspritzung mit gewebestimulierendem und kollagenaktivierendem Hyaluronsäure-Gel. Diese Hals-Unterspritzung kann in Kombination mit einer Botulinum-Injektion in die Platysma-Bänder durchgeführt werden, um die zu Strängen geformte Halshaut wieder der Halskontur anzulegen.

Ablauf

Der Hals wird vor der Unterspritzung desinfiziert und die Zugangspunkte werden mit örtlichem Betäubungsmittel (Lidocain) betäubt. Das Hyaluronsäure-Gel wird mit einer nichtverletzenden, stumpfen Kanüle subdermal, d.h. unter der Haut platziert. Dort wirkt es über eine Volumisierung und Aktivierung der Fibroblasten im Sinne einer Hautregeneration. Für einen optimalen Effekt der Halsunterspritzung sollte die Behandlung dreimal im Abstand von vier bis sechs Wochen durchgeführt werden.

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen oder unerwünschte Begleiterscheinungen sind in der Regel gering und gut kontrollierbar. Diese entsprechen den Nebenwirkungen allgemeiner Hyaluronsäure-Unterspritzungen. Im Wesentlichen sind dies temporäre Schwellungen und geringe blaue Flecken.

Behandlungsschema

Dekolleté-Falten lassen sich durch eine Hyaluronsäure-Unterspritzung (Unterfütterung) reduzieren. Hyaluronsäure-Gel wird in zunächst drei Unterspritzungsbehandlungen innerhalb von drei Monaten abwechselnd in relativ oberflächliche Hautschichten und tiefere Gewebeschichten eingebracht. Das Unterpolstern wird mit einer dünnen Injektionsnadel oder einer stumpfen Kanüle durchgeführt. So kommen Sie in mehreren Behandlungen wieder an ein verschönertes Dekolleté mit weniger tiefen Falten oder Knitterfalten und mehr Elastizität. Die Behandlungen sollten in vier bis sechs Wochen Abstand erfolgen.

Die Unterspritzung des Dekolletés mit einer hochstabilisierten, feuchtigkeitsbindenden Hyaluronsäure sorgt für eine Volumenzunahme des Unterhautfettgewebes und eine Entfaltung des Dekolletés. Hyaluronsäure regt die Neubildung von Kollagenfasern an (Kollagenneosynthese), spendet Volumen und speichert Feuchtigkeit (Wasser).

Was tun gegen Dekolleté - Falten? Helfen Anti-Falten-Cremes?

Anti-Falten-Cremes wirken primär durch das Aufquellen der Hornschicht der Haut und versuchen der Haut Feuchtigkeit und Volumen zu spenden. Eine Faltenbehandlung per Hyaluronsäure-Injektion transportiert das Feuchtigkeit bindende Hyaluron-Gel in die tieferen Hautschichten. Je oberflächlicher die Hautschichten hydratisiert werden desto weniger Volumen ist für einen Effekt nötig. Dadurch kann auch durch den Bruchteil eines Milliliters, der in die oberste Hautschicht eingeschleust wird, ein günstiger Effekt erzielt werden. Dies ist ein Wirkmechanismus einer Anti-Falten-Creme. Leider verdunstet diese Feuchtigkeit schnell und von einer nachhaltigen Faltenbehandlung durch eine Anti-Falten-Creme kann nicht ausgegangen werden. Eine mehrfache Hyaluronsäure-Behandlung im Sinne einer Faltenunterspritzung gegen Falten am Dekolleté ist eine wirksame und dauerhaftere Alternative zu einer Anti-Falten-Creme gegen Dekolletéfalten. Die Unterspritzung der Dekolleté-Haut mit Hyaluron-Gel sollte frühzeitig durchgeführt werden um der weiteren Einkerbung tiefer Falten vorzubeugen.

Wie lange hält eine Hyaluronsäure-Unterspritzung?

Der relativ langanhaltende glättende, Volumen auffüllende Effekt der hochstabilisierten Hyaluronsäure ist in seiner Dauer vom individuellen Patienten abhängig. Eine zunächst dreimalige Behandlung kann über mehrere Jahre eine günstige Wirkung auf Ihr Dekolleté haben und einer weiteren Hautalterung im Dekolleté entgegenstehen.

Die erstmalige Unterspritzung mit Hyaluronsäure erfolgt erfahrungsgemäß erst relativ spät, da Patientinnen erst nach einer langen Leidensphase in eine Unterspritzungspraxis finden. Bei einem faltigen und relativ trockenen Decolletee wird das Unterhautgewebe die Hyaluronsäure relativ schnell aufnehmen, so dass eine zweite Behandlung nach wenigen Wochen empfohlen wird, um dann einen länger haltbaren Verjüngungserfolg zu haben.

Ist Körper-Hyaluronsäure besser geeignet als andere Hyaluronsäure für das Dekolleté?

Bei sehr dünner Haut kann sich die Unterspritzung mit relativ dünner Hyaluronsäure anbieten. Hyaluronsäure-Gel für den Körper kann bei deutlich größerem Volumenbedarf eingesetzt werden. Lassen Sie sich gerne in meiner Praxis beraten.

 

 

 

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*