Logounter
blockHeaderEditIcon

Startmenue
blockHeaderEditIcon

Wangen auffüllen mit Hyaluronsäure

 

Eingefallene Wangen lassen sich durch Injektion einer stabilisierten und lang haltbaren Hyaluronsäure wieder auffüllen, so dass der Eindruck einer Hohlwange verschwindet. Durch wenige Mikro-Injektionen werden die Wangen anästhesiert, so dass der kurze Eingriff schmerzfrei erfolgen kann. Der Vorteil eines Hyaluronsäure-Gels besteht in einer zuverlässigen Haltbarkeit, einer gesicherten Wiederabbaubarkeit, der Auflösbarkeit und in der exakten Dosierung.

Der Eingriff erfolgt unter örtlicher Betäubung und dauert nur wenige Minuten. Je nach Tiefe und Ausdehnung des relativen Volumendefekts eignet sich die Implantationstechnik mit stumpfer Kanüle zum Auffüllen der hohlen Wangen.

Die Wangenauffüllung mit Hyaluronsäure-Gel hat den Vorteil, ein genaueres Volumen der Wangen zu liefern und im Problemfalle partiell mit Hyaluronidase auflösbar zu sein. Alle Unterspritzungen im Wangenbereich sollten mit einer stumpfen, d.h. atraumatischen Kanüle durchgeführt werden. So können eventuelle Hämatome nach einer Wangenauffüllung auf ein Minimum beschränkt werden.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*